• Egal in welcher Sportart, vom Fußballer bis zum Eishockeyspieler, die Füße werden bei allen Sportlern enorm stark belastet. Und dabei spielt es kaum eine Rolle ob es sich um Spitzensportler oder Freizeitathleten handelt. Selbst Kinder, die nur im Schulsport aktiv sind, können mit dem richtigen Training der Füße vielen Problemen schon früh vorbeugen.

    Und selbst die ständig sitzende Fraktion, welche Sport eher ablehnt, tut gut daran mal das Augenmerk auf die Füße zu legen. Die Füße sind das Fundament der gesamten körperlichen Haltung und die Probleme fangen eben oftmals da schon an. Daher sind kräftige und gesunde Füße ein ‘Must-have’. Leider werden die Füße von ganz vielen Menschen eher stiefmütterlich behandelt.

    Wir wollen euch deshalb heute drei schnelle, einfache aber sehr effektive Fußübungen zeigen, die ihr unbedingt in Euer Training einbauen solltet.

    In der ersten Übung geht es darum, die verschiedenen Bereiche der Fußgelenke zu mobilisieren. Das sind in erster Linie die vorderen Gelenke der Zehen, die Grundgelenke der Zehen und die Mittelfußgelenke.

    Dazu wird der Fuß aufgestellt und versucht die Zehengelenke dynamisch so weit es geht zu beugen, sowie langsam und kontrolliert in die Endposition zu bringen. Dies kann zusätzlich nach innen und außen gebeugt werden. Wenn es in den Zehen mal knackt, ist das in Ordnung und kein Problem.

    Danach folgt die zweite Übung – das Zehenwandern. Hier geht es darum, sich nur über die Kraft der Füße vorwärts zu bewegen. Dabei sollte der maximale Bewegungsumfang der Zehengelenke mit eingebunden werden.
    Die Zehen werden herangezogen, dabei sollte der Fuß einen größtmöglichen Bogen machen, dann wird der Fuß wieder gestreckt usw.

    Um die Bewegung zu erlernen, empfiehlt es sich das ganze erst einmal nur einbeinig zu machen. Später kann dies dann wechselseitig mit beiden Füßen erfolgen.

    In der dritten Übung geht es um den sogenannten Dreipunktstand, welcher gerade auch bei Übungen wie Kniebeugen extrem wichtig ist. Dazu wird die Spannung im Fuß über die drei Punkte, Großzehen-Grundgelenk, Kleinzehen-Grundgelenk und Ferse aufgebaut. Wichtig! Die Grund- und nicht die Endgelenke der Zehen sind die wichtigen Punkte!

    Danach wird durch weiträumige gewichtsverlagernde Bewegungen des anderen Beins versucht das Gleichgewicht über die drei Punkte zu halten.
    Dabei ist es wichtig genau auf den drei Punkten zu bleiben und nicht über die Zehen zu drücken.

    Zur besseren Verdeutlichung haben wir Euch ein Video zu den Übungen erstellt. Gern könnt Ihr unsere Trainer im Quickfit darauf ansprechen. Sie werden Euch helfen, den Füßen auch die nötige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.